This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website. Got it! Privacy policy
  1. Meteopool
  2. Forum
  3. Projekt / Project
  4. Diskussion / Discussion
  5. Farbmischung Wetter / Streetmap

Farbmischung Wetter / Streetmap

Gewitterfreund wrote 9 days ago:

Hallo,

wenn man die Wetterkarten (Radar) auf volle Intensität stellt, ist die Streetmap nicht mehr zu sehen.
Man hat dann quasi nur noch die Radarbilder, die alles übertünchen.
Wenn man die beiden Bilder multiplikativ verknüpfen würde, könnte man auch bei hoch gedrehten Radar-Farben noch die Streetmap sehen.
Lässt sich das evtl. auf multiplikative Farbmischung umstellen?

Gewitterfreund


Hallo Gewitterfreund,

wir überprüfen, ob das möglich ist, vermuten jedoch, dass das schwierig wird, da so eine Kartensoftware ja kein Grafikprogramm ist. Eine Alternative wäre, dass wir Grenzen, Straßen und Städte oben drüber zeichnen, was die Karte wiederum stark verlangsamen würde und den Server belastet.

Würde dir eine stärker kontrastierte Basiskarte helfen? Hast du schon gesehen, dass du die Radarebene auch in ihrer Transparenz einstellen kannst?

Gewitterfreund wrote 8 days ago:

Wieso würde es die Karte verlangsamen, wenn man Strassen und Städte oben drüber schreibt?
Ist damit gemeint, daß das zusätzlich zur vorhandenen Karte gemacht wird?
Sonst könnte man einfach die Reihenfolge der Layer ändern? Und mal schauen, ob das besser ist.

Bei dem Radar habe ich eine Einstellungsmöglichkeit gefunden. An der habe ich ja herum gestellt. Ist das die Transparenzeinstellung? Da sind drei Slider. Einmal Wetter und zwei mal Radar, wobei nur der eine Radar-Slider Einfluss hat. Ich vermute mal, Wetter wirkt auf beie Radar-Bilder, und nur eines wird eingeblendet, aber beide sind separat noch im Gewicht einstellbar.
Multiplikatives Verknüpfen der Karten würde sicherlich die beste Option sein. Ich dachte, im Web geht heutzutage irgendwie alles ;-) also das doch sicherlich auch?

Vom Kontrast her ist die Karte alleine ganz ok. Ob mehr Kontrast helfen würde, weiss ich nicht.
Jedenfalls, wenn man die Radarkarte auf Maximum stellt, dann ist die Straßenkarte komplett weg.

Guido Richterteamstormchaser wrote 8 days ago (edited 8 days ago):

Hallo Gewitterfreund,

du stellst dir das einfacher vor, als es ist. Um etwas übereinanderzulegen, muss es Ebenen geben. Aktuell hat eine simple Radarkarte 2 Ebenen: Die Basiskarte und das Radar. Klar könnte man alles in eine Grafik zeichnen, das hat aber den gewaltigen Nachteil, dass man für jede Änderung in der Karte (Transparenz, Layer zu- und abschalten) eine neue Serveranfrage senden muss. Diese Zeichenoperationen zwingen jeden Server in die Knie - zumindest in unserem Budgetbereich.

Um Straßen oben drüber zu legen bräuchten wir also eine dritte Ebene oben über dem Radar. Das kostet vor Allem für mobile Nutzer Bandbreite. Zudem müssten wir es vom Server zeichnen lassen oder eigene, transparente Kartenkacheln vorhalten. Soweit wir informiert sind gibt es keinen freien Dienst für Straßen-Overlays, den wir einfach anstöpseln könnten.

Bislang kamen unsere Nutzer mit der Transparenz ganz gut aus. Wir schauen mal, ob Multiplikation mit Openlayers möglich ist - bzw. generell. Ohne dabei Mobilgeräte zu crashen.

Du musst wissen - wir haben mittlerweile mehr Mobilgeräte als Desktop-PCs. Wir richten daher alles mobil aus - da muss man hier und da schon auf die Ressourcen der Hardware schauen. Multiplikation würde beim Client stattfinden - somit Belastung fürs Smartphone.

Was wir evtl. hinbekommen sind Vektormasken mit Ländergrenzen. Straßen müssen wir schauen. Die könnte man dann abschalten, wer es braucht, schaltet es zu.

Login to reply